Förderungen

Förderungen (Bereich Energie und Klima)


Förderungen nach Bundesländern und des Bundes (Investitionszuschüsse)

Aktuelle bundeslandspezifische Förderungen sind zum Beispiel:

  • Sachsen: Vorhaben zur Steigerung der Energieeffizienz – Sächsische Energieagentur
  • Sachsen-Anhalt: MaĂźnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und Nutzung rneuerbarer Energien in Unternehmen – Investitionsbank Sachsen-Anhalt
  • ThĂĽringen: GREEN Invest – Förderung von EnergieeffizienzmaĂźnahmen ThĂĽringer Aufbaubank

Zu den einzelnen Fördermöglichkeiten nach Bundesländern beraten wir Sie gern in einem persönlichen Gespräch.

ThĂĽringer Aufbaubank


Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz 2016

Mit Veröffentlichung des neuen KWKG im Bundesanzeiger am 30.12.2015 tritt dieses nun planmäßig zum 01.01.2016 in Kraft.

Folgende Regelungen wurden getroffen:

→ Das Ausbauziel wird nunmehr an konkreten Jahreserzeugungsmengen für 2020 und 2025 festgemacht
→ KWK-Zuschläge werden in unterschiedlicher Höhe für eingespeisten oder eigenverbrauchten Strom gezahlt, wobei bei Eigenverbrauch nochmals differenziert wird
→ KWK-Anlagen bis 50 kWel erhalten 60.000 Vollbenutzungsstunden lang Vergütung, alle anderen neuen Anlagen für 30.000 Stunden
→ Gezahlt werden nun auch zeitlich befristet Zuschläge für Bestandsanlagen > 2 MW in Höhe von 1,5 Cent (über 16.000 Vollbenutzungsstunden, jedoch max. 4.000 Stunden pro Jahr)
→ Betreiber von Anlagen > 100 kW sind verpflichtet, den Strom direkt zu vermarkten oder selbst zu verbrauchen
→ Für Unterzähler gelten dieselben messtechnischen Anforderungen wie für Hausanschlusszähler
→ Zuschläge für den Ausbau von Wärme- und Kältenetzen sowie Speichern werden verdoppelt
→ KWK-Umlage wird auf jährlich 1,5 Mrd. € gedeckelt
→ Eine Reihe von Verordnungsermächtigungen wurde festgehalten z. B. zur Einführung von Zuschlagszahlungen für Steinkohle KWK oder für energieintensive Branchen ohne EEG-Umlage-Befreiung

Förderungen / Vergütung neuer Projekte 

KWK_Förderung Einspeisung 2016

KWK_Förderung Nicht-Einspeisung 2016


Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz 2012 – Zuschlag fĂĽr KWK Strom

Die Förderung erfolgt in Form von Zuschlägen für selbstgenutzten und in das Stromnetz eingespeisten Strom, insofern keine bestehende Fernwärme aus KWK verdrängt wird. Die Zahlung des Bonus erfolgt für 30.000 Betriebsstunden bzw. bei Anlagen < 50kWel wahlweise für 10 Jahre oder 30.000 Betriebsstunden.

Die Zuschlagssätze für Strom aus KWK-Anlagen sind nach Leistungsanteilen gestaffelt (Stand Dezember 2012):

bis 50 kWel: 5,41 Cent / kWh
bis 250 kWel: 4,0 Cent / kWh
bis 2 MWel: 2,4 Cent / kWh
ĂĽber 2 MWel: 1,8 Cent / kWh
C30* C50 C65 C200   C6001   C8001   C10001  
KWK VergĂĽtung 5,41 Ct/kWh 5,41 Ct/kWh 5,16 Ct/kWh 4,37 Ct/kWh 3,18 Ct/kWh 2,99 Ct/kWh 2,87 Ct/kWh
Dauer der Zahlung 10 Jahre oder
30.000 Bh
10 Jahre oder
30.000 Bh
10 Jahre oder
30.000 Bh
30.000 Bh 30.000 Bh 30.000 Bh 30.000 Bh
Sächs. EuK Förd.
fĂĽr KMU2
24.800 € 36.800 € 45.800 € 126.800 € 366.800 € 486.800 € 606.800 €

1) Werte sind bezogen auf Hochdruck-Version
2) Bezogen auf 5.000 Vollbenutzungsstunden
* C30 ist aktuell auf dem deutschen Markt nicht erhältlich